FAQ SuperCoop Hamburg2021-05-13T14:39:10+02:00

FAQs SuperCoop Hamburg

Hier findest du Antworten zu den wichtigsten Fragen

Die Idee / das Konzept

Was ist SuperCoop Hamburg?2021-05-07T11:37:57+02:00

Mit SuperCoop Hamburg wollen wir den ersten gemeinschaftlichen Mitmach-Supermarkt nach Hamburg bringen, den fairsten Supermarkt der Stadt.

Hier ermöglichen wir allen Hamburger*innen den Zugang zu guten, nachhaltigen Produkten, zu fairen, erschwinglichen Preisen, die sich alle leisten können.

Gibt es mehrere Filialen?2021-05-07T11:48:41+02:00

Im ersten Schritt ist nur ein Markt geplant.

Doch wenn das System erfolgreich ist, freuen wir uns natürlich, wenn noch mehr SuperCoops entstehen. 

Wo wird der Supermarkt sein?2021-05-07T11:34:57+02:00

Unsere Wunschvorstellung ist ein zentraler Standort in einem belebten Stadtteil, der gut zu erreichen ist und nicht vor den Toren Hamburgs liegt.

Wann geht’s los?2021-05-07T11:35:45+02:00

Wirklich günstige Preise lassen sich erst bei einer Mitglieder*innenzahl von ca. 3.000 Personen erreichen.

Bis wir so eine große Gruppe sind, gibt es aber Testversuche.

Ziel ist es bis Ende 2021 einen Markt mit eingeschränktem Sortiment und 2022 den SuperCoop Hamburg zu eröffnen.

Wer darf bei SuperCoop einkaufen?2021-05-07T11:47:44+02:00

Der Supermarkt ist ausschließlich für seine Mitglieder*innen, die einen Anteil am Markt besitzen und aktiv mitarbeiten.

Was unterscheidet SuperCoop von den klassischen Foodcoops?2021-05-07T11:33:12+02:00

Eine Food-Coop (kurz für Food Cooperative; auf Deutsch: Lebensmittelkooperative) ist ein Zusammenschluss von Personen und Haushalten, die selbstorganisiert biologische Produkte direkt von Erzeuger*innen beziehen. Konsument*innen und Produzent*innen schließen sich direkt zusammen, die Auswahl bleibt jedoch eingeschränkt.

SuperCoop Hamburg ist praktisch die XL-Version einer FoodCoop. Wir bieten ein volles Sortiment von frischen sowie weiterverarbeiteten Lebensmittel und anderen Produkten des täglichen Bedarfs. 

Was macht SuperCoop besonders?2021-05-07T11:32:44+02:00

SuperCoop Hamburg wird ein kooperativer Supermarkt mit einem Vollsortiment, der allen Kund*innen als Anteilseigner*innen gehört und in dem sie selbst mitbestimmen und aktiv mitmachen. 

Das Prinzip der gemeinschaftliche Direktvermarktung sorgt dafür, dass die Preise für die Kund*innen niedrig gehalten werden, gleichzeitig die Lieferant*innen aber fair für ihre Ware entlohnt werden.

SuperCoop Hamburg setzt nicht auf hohe Margen und Gewinnausschüttungen, sondern transparente Preise und Reinvestition der Einnahmen.

Was unterscheidet SuperCoop von einem herkömmlichen Supermarkt?2021-05-07T11:33:01+02:00

Die aktuelle Supermarktwelt wird maßgeblich von den vier großen Akteuren REWE, EDEKA, ALDI und LIDL bestimmt, die sich den Markt weitestgehend aufteilen. Ihre Preise sind oft intransparent, Gewinnmaximierung meist das oberste Ziel und geht häufig zu Lasten von Mensch, Tier und Umwelt.

„Ehrliche“ handgemachte Produkte von kleinen Hersteller*innen haben oft kaum eine Chance ins Regal zu kommen oder wenn zu solch hohen Preisen, dass sie wenig Abnehmer*innen finden und über kurz oder lang wieder aus dem Sortiment fliegen. Uns sind gerade diese Produkte besonders willkommen – wir setzen auf regional, saisonal, unverpackt, Großverpackungen, so wenig Müll wie möglich.

Darüber hinaus ist SuperCoop ausschließlich für seine Mitglieder*innen, die einen Anteil besitzen und mitarbeiten. Somit ist SuperCoop Hamburg mehr als ein gewöhnlicher Supermarkt, sondern ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der Gemeinschaft.

Was ist eure Vision?2021-05-07T11:40:53+02:00

Gemeinsam zu mehr Nachhaltigkeit für alle!

Unser Handeln orientiert sich an den folgenden Grundprinzipien:

  • Nachhaltigkeit: Wir ermöglichen mehr Menschen den Zugang zu nachhaltigen Produkten
  • Fairness / Gerechtigkeit: Wir entlohnen alle Akteur*innen der Wertschöpfungskette fair und gerecht für ihre Arbeit
  • Not-for-profit: Wir reinvestieren alle Überschüsse des Marktes, in die Verbesserung der Preise, Produkte und Abläufe
  • Kooperation: Wir setzen auf das Miteinander und die Gemeinschaft, um unsere Ziele zu erreichen
  • Transparenz: Wir halten die Herkunft und Preise unserer Waren transparent und für alle nachvollziehbar und einsehbar
  • Sozial: Wir lassen alle teilhaben und mitmachen, um allen eine nachhaltige Lebensweise zu ermöglichen

 

Das Angebot

Was gibt es bei SuperCoop zu kaufen?2021-05-13T14:37:44+02:00

Alles, was du für deinen täglichen Bedarf brauchst.

Regionale und saisonale Lebensmittel in Bio-Qualität bilden den Schwerpunkt des Angebots, erweitert um ein ausgewähltes konventionelles Vollsortiment. Wenn die Preise einzelner Produkte jedoch manche Mitglieder*innen vom Kauf ausschließen, bemühen uns darüber hinaus auch andere Alternativen anzubieten, damit auch wirklich jede*r bei uns einkaufen kann.

Wie gestalten sich die Preise bei SuperCoop?2021-05-13T14:38:19+02:00

SuperCoop ist transparent in der Preisgestaltung. Allen Mitglieder*innen wird offen gelegt, wie die Preise zustanden kommen.

Ziel ist es, dass es einen einheitlichen Aufschlag auf alle Preise gibt.

Mitmachen / Beteiligen

Wie werde ich Mitglied?2021-05-11T15:52:29+02:00

Wenn du SuperCoop Hamburg mitgestalten möchtest, bist du herzlich zu unseren regelmäßigen Infotreffen eingeladen – aktuell finden diese nur online statt.
Hier erklären wir dir die Idee und das Konzept zu SuperCoop Hamburg und beantworten natürlich alle deine Fragen.

Informationen zu den nächsten Terminen erfährst du aus unserem Newsletter, mit allen weiteren aktuellen Meldungen.

Folge uns bei Instagram und LinkedIn. 

Wer kann mitmachen?2021-05-11T15:52:57+02:00

Mitmachen können alle über 18 Jahren, die hinter der Idee stehen und sich mit unseren Werten identifizieren.

Welchen Beitrag leiste ich als Mitglied, was bedeutet mitarbeiten?2021-05-11T15:53:29+02:00

Der Großteil der Aufgaben im Supermarkt wird von den Mitglieder*innen übernommen: Warenannahme, Einlagern, Regale bestücken, Waren auszeichnen, kassieren, saubermachen und und und. 

Die Arbeit ist also einerseits vielfältig und bietet Möglichkeiten, neue Kompetenzen und Selbstorganisation zu lernen. Gleichzeitig ist sie aber vor allem gesellig und soll auch Spaß machen: Man arbeitet als Team, lernt sich kennen, knüpft neue Freundschaften und erfährt gelebte Kooperation und Solidarität. 

Was sind meine Rechte und Pflichten als Mitglied?2021-05-11T15:54:04+02:00

Als Mitglied wirst du in alle Entscheidungsprozesse mit eingebunden und hast ein Mitsprache- und Stimmrecht, z.B. wie sich die Preise gestalten oder wie die Überschüsse des Marktes verwendet werden können.

Du kannst dich auch in Arbeitsgruppen aktiv mit einbringen.

Du verpflichtest dich einen Mitgliedsanteil zu erwerben – hierbei wird es eine Sozialstaffelung geben, damit jede*r beitreten kann.

Darüber hinaus arbeitest du einmal im Monat 3 Stunden im Markt mit. Die Mitarbeit ist deswegen notwendig, da wir so die hohe Personalkosten einsparen  und entsprechend die Preise für die Waren gering halten können.

Wozu finden die Informationstreffen statt?2021-05-11T15:47:22+02:00

Bei den Informationstreffen erzählen wir euch vom Konzept und der Idee des SuperCoops Hamburg – wie der aktuelle Status ist und wie die nächsten Schritte aussehen. Hier könnt ihr alle offenen Fragen klären und euch informieren wie ihr Mitglied in unserer SuperCoop Gemeinschaft werden könnt.

Gibt es auch Angestellte im SuperCoop?2021-05-11T15:47:54+02:00

Es wird selbstverständlich auch einige wenige Festangestellte geben, die helfen und koordinieren – im Bereich Einkauf, Buchhaltung und Mitglieder*innenverwaltung.

 

Wie kann ich mitmachen, wenn ich nicht aus Hamburg komme?2021-05-11T15:48:43+02:00
Du findest das Konzept klasse, bist aber nicht aus Hamburg? Kein Problem.
  • Du kannst uns als Förderer unterstützen.
  • In diesen Städten gibt es schon tolle SuperCoop Projekte: Berlin, München, Köln.
  • In deiner Stadt gibt es kein Projekt, du möchtest selbst etwas starten? Sprich uns an, wir helfen gerne.

Du hast noch Fragen?

Dann schreibt einfach eine Nachricht an: moin@supercoop-hamburg.de. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Oder komm gerne zu unserem nächsten Infotreffen. Dazu kannst du dich hier anmelden: Anmeldung Infotreffen. 

Nach oben